Ganz gleich welche Art von Objekt, welche Art der Nutzung. Wir werden mit standardisierten Systemen oder einzigartigen Individuallösungen den hohen Ansprüchen von Architekten und Bauherren gerecht. Mit Flexibilität und ständiger Weiterentwicklung in Technologie und Funktionalität bietet Kleene Trockenbau im Innenausbau optimale Lösungen für Deckensysteme jedweder Art.

Die wichtigsten Systeme unseres Angebots im Überblick:

Gipskartondecken

Dieser Klassiker des Innenausbaus ist auch heute noch ein wichtiger Bestandteil in fast jedem Bauvorhaben.

Gipskartondecken werden vor allem in Bereichen eingesetzt, in denen keine erhöhten Anforderungen an den Brand- und Schallschutz gestellt werden. Sie können sowohl unter Holzbalkendecken, Trapezblechen oder Betondecken montiert, als auch freitragend ausgebildet werden. Ebenfalls finden die Decken als Friese im Anschlussbereich an Rasterdecken oder Lochgipsdecken mit oder ohne Aufkantungen Anwendung. Die Geräuschreduzierung und die damit einhergehende Erhöhung der Wortverständlichkeit gehören u.a. zu den Hauptfaktoren der Akustik-Planung im Innenausbau

Akustikdecken

Die Geräuschreduzierung, die Dämmung des Längsschalles und die Wortverständlichkeit sind die Hauptfaktoren der Akustik-Planung im Innenausbau.

In Zusammenarbeit mit der WeGo Systembaustoffe GmbH werden Schallschutznachweise erstellt und die entsprechenden schallschutztechnischen Maßnahmen umgesetzt. Je nach Erfordernis kommen verschiedenste Varianten an Mineralfaser,- Gips- oder Lochgipsdecken zum Einsatz. Vor allem die schallschutztechnische Ertüchtigung von Altbauten hat über die Jahre stark an Zuwachs gewonnen.

Schall- und Brandschutzdecken

Auch im Bereich der Deckensysteme gilt es, die Einhaltung der brand- und schallschutztechnischen Anforderungen in vollem Umfang zu gewährleisten.

Über die Auswahl entsprechender Konstruktionen können im Bereich der Decken Feuerwiderstandsklassen bis F120 erreicht werden. Hierbei gilt es zu u.a. zu überprüfen, ob eine Brandlast von oben und/oder unten zu erwarten ist und, im Falle einer Ertüchtigung, welchen Aufbau und welche Qualität die Bestandsdecke besitzt. Schallschutzdecken dienen vor allem dem Zeck, die Schallschutzübertragung aus dem überliegenden Geschoss zu vermeiden / zu reduzieren. Dies kann beispielsweise durch eine entkoppelte Unterkonstruktion und die entsprechende Materialwahl schnell und einfach realisiert werden.

Kühl- und Heizdecken

Ein wohltemperiertes Raumklima, egal bei welchem Wetter. Der Einsatz von Kühl- und Heizdecken nimmt positiven Einfluss auf das Wohlbefinden.

Die Kühlung / Beheizung der Räume erfolgt über die in den Deckenhohlräumen in Metallschienen verlegten und mit Wasser gefüllten Kühl-/Heizkreisläufe. Unter die Kühl-/Heizkreisläufe erfolgt die Montage der, auf das System abgestimmten, Unterdecke. Da die Kreisläufe separat ansteuerbar sind, besteht die Möglichkeit zur raum- und zonenweisen Regulierung der Temperatur.

Metalldecken

Metalldecken bieten sich als attraktive und leicht wirkende Alternative / Lösung zu herkömmlichen Decken sowohl im Außenbereich, als auch Innenbereich an.

Eingesetzt werden diese u.a. im Innenbereich von Großküchen, Schwimmbädern und Sporthallen oder beispielsweise als Außendecken von Supermärkten. Entsprechend der gestellten Anforderungen können Metalldecken ballwurfsicher und korrosionsgeschützt ausgeführt werden. Durch die verschieden Abmessungen und Farbkombinationen ermöglichen Metalldecken ebenfalls einen großen gestalterischen Spielraum.

Wärmedämmsysteme

Neben einer hohen Behaglichkeit in Räumen steht eine optimale Wärmedämmung auch für Kostensenkung und Umweltbewusstsein.

Durch den effizienten Einsatz von Wärmedämmungen werden mögliche Schäden am Gebäude z.B. durch Tauwasser und Schimmel vermieden, die Lebenszykluskosten des Gebäudes gesenkt, sowie Wirkungen auf die Umwelt positiv beeinflusst. Zur Vermeidung einer unzulässig hohen Durchfeuchtung der Dämmebene sind, je nach Anwendungsbereich, entsprechende Dampfbremsfolien oder Dampfsperrfolien anzuordnen.